Der Hahn hat gekräht…

… und alle sind wach. Die erste Nacht ist überstanden!

Guten Morgen von dem etwas regnerischem BauernHofolpe,

nachdem der Wettergott auf dem Vortrupp noch gut mit uns gestimmt war, sind wir heute Morgen bei Fisselregen aufgewacht. Dieser kann unserer Stimmung aber nicht herunterziehen und dass das Frühstück so in die Halle umgezogen ist, hat auch keinen weiter gestört.

Den gestrigen Abend haben wir mit der TPLer Show verbracht, in der die zukünftigen Leiter schon einmal unter Beweis stellen konnten, wie gut sie eine Show planen können. Inhaltlich ging es in der Spieleshow um einen Konkurrenzkampf zwischen sechs Bauernhöfen, von denen aber leider nur einer bestehen bleiben konnte. Um herauszufinden, welcher dafür am besten geeignet sei, haben die verschiedenen Bauernhofgruppen unterschiedlichste Spiele ausgetragen. So trat der Dream – Bauernhof gegen den Hof Wichmar, den Pony – Bauernhof und viele andere an. Da es auf einem Acker wichtig ist, den Platz bestmöglich zu nutzen, mussten die Kinder zunächst ein Standbild bauen, bei welchem der Boden nur mit 6 Händen, einem Kopf, 2 Unterarme, 2 Knie und 6 Füßen berührt wird. Danach drehte sich alles um das Thema Essen und so wurden die Geschmacksknospen, sowie die Essgeschwindigkeit der Gruppen auf die Probe gestellt. Auch das Schubkarrenrennen, sowie das Wandsitzen haben spannende Wettkämpfe ergeben, die von Spannung kaum zu überbieten waren. Nach dem Abendritual sollte es dann ZpPmaiB (=Zähne putzen, Pipi machen, ab ins Bett!)  gehen, was zunächst auch gelang, jedoch wurde die Nacht für viele Kinder dann doch recht lang, da zum Einen die erste Nacht im Zelt sowieso immer die spannendste ist, zum Anderen sich aber auch das Dorf einen Spaß erlaubte, der besonders der Leiterrunde den Schlaf raubte. So zündete unser Nachbar, die Feuerwehr, sowie wahrscheinlich mehrere andere Dorfbewohner Hofolpes im Abstand von jeweils einer halben Stunde Böller, was für uns Leiter eigentlich immer eine sichere Ankündigung zum Überfall ist. Etwas überrascht darüber, dass es schon in der ersten Nacht soweit sein sollte, haben nach einer Kurzeinweisung „Überfall“ alle ihre Posten bezogen und wollten das Banner verteidigen. Dass dann nichts passierte und auch die Feuerwehrmänner nicht mehr wirklich ernst zu nehmen waren, war dann insofern etwas ärgerlich, dass wir anstatt bis um 1 Uhr (bis dahin muss der Überfall eigentlich angekündigt werden) bis um 3 Uhr warten mussten (bis dahin muss der Überfall beendet sein) und erst dann ins Bett gehen konnten. Trotzdem hat es uns total viel Spaß gemacht das Überfallgefühl  zu bekommen und auch die Kinder waren auf ihren Toilettengängen durchaus aufgeregt. Als wir dann endlich in unseren Betten lagen, haben dann auch alle schnell geschlafen, um heute Morgen wieder topfit aufzustehen.

So das war es dann auch erstmal von uns. Gleich beginnt das Morgenprogramm und es wurde bereits gemunkelt, dass eine Drogenmafia sich auf den BauernHofolpe ausgebreitet hat… 😉

Bis dahin,

eine gespannte Leiterrunde 👋🏼

P.S. Liebe (echten) Überfäller, es wäre klasse, wenn ihr euch durch etwas anderes ankündigen könntet als durch Böller, bzw. wäre es optimal, wenn der Erste bis um 1 Uhr auf dem Platz ist, da wir die Böller nicht zuordnen können, da das Dorf es anscheinend sehr lustig findet, regelmäßig Böller zu zünden. 

P.P.S. Bei Fragen/Kommentaren dürft ihr den Blog auch gerne kommentieren. Wir freuen uns immer, wenn wir auch mal was von der anderen Seite hören. 😊

Ein Gedanke zu „Der Hahn hat gekräht…“

  1. Na, die Dorfbewohner scheinen ja echte Spaßvögel zu sein:)
    Freuen sich wahrscheinlich das endlich mal was los ist! Wünsche euch allen ganz viel Spaß und passt auf das Banner auf! Ganz liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.